playbash!

Playstation Fan Blog

(Sebbo) In vielen Foren und Blogs ist derzeit zu lesen, dass viele User sich darüber beschweren, dass sie nicht mehr auf die PSN Accounts zugreifen können. Nach vielem hin und her stellten sie dann angeblich fest: Sony hat die Konsole gesperrt! Viele dieser User meinen, dass sie einen zusätzlichen US-PSN Account haben, um sich die Contents dort zu saugen, die es im deutschen Playstation Store aufgrund mehrerer Gründe (insbesondere dem Jugendschutz, der verhindert, dass viele Demos usw. überhaupt den Store erreichen kann), nicht gibt.

Viele dieser User haben schon in Sony's Service Center angerufen, worauf die Mitarbeiter antworteten: "Ja, ihre PS3 wurde deswegen gesperrt!" Dies löste ein Tumult in der Community aus. Viele beginnen nun über Sony zu schimpfen, dabei sind sie ja eigentlich selbst Schuld!
Laut dem AGB des Playstation Networks geht hervor, dass man Artikel aus dem Store nur erwerben darf, wenn man in der angegeben Adresse wohnhaft ist.
Außerdem, was auch zum Gerücht mutierte, könnte da die USK bzw. die BPjM ihre Finger gehabt haben, da es ja deren Verdienst ist, dass manche Angebote hier nicht (logischerweise) im Store veröffentlicht werden können.

Aber nun stellt sich für mich im Kopf folgender Fragekatalog zusammen:
  • Haben diese User mit einen dieser Accounts sich auffällig negativ verhalten?
  • Nutzen sie NUR Contents eines PSN Accounts?
  • Kaufen sie NUR in EINEM Store ein?
  • Laden sie mit dem US-Account nur Artikel, die es im deutschen nicht gibt?
  • Haben diese mal im deutschen Store was gekauft?
Nun aber eine kleine Wendung im Fall der "PS3 Sperrungs Welle".
dasPixel vom ps3blog postete heute folgendes:

Mir hat das Thema keine Ruhe gelassen und selbst bei der Sony Pressestelle (nicht im Service Center) angerufen. Der sehr nette Herr auf der anderen Seite der Leitung versicherte mir, dass es derzeit zum Thema Sperrungen keine Pläne gibt! – Man wüsste auch nicht warum…

Akzeptiert das vorerst mal als “offizielles Statement”.

Nun weiß natürlich keiner mehr was jetzt wirklich abgeht, aber der Presse Stelle leg ich mehr Vertrauen als in dem Service Center, man weiß ja, welche Arbeitsbedingungen herrschen und wer da manchmal arbeitet (bzw. arbeiten muss).

Außerdem: Der Video-Store aus den Staaten hat eine "Region Control" - heisst soviel, dass man außerhalb von den Staaten nich darauf zugreifen kann. Wenn sie wollten, dass dies auch beim normalen Store funktioniert, hätten die das sicherlich auch getan.

UPDATE: Die Meldung wurde wieder von der Seite entfernt - die Presse Stelle forscht nun selber nach, um dies zu 100% bestätigen zu können.

(0) Comments

Kommentar posten